Gründung und Aufbau der ISmed-Gemeinschaft

Gegründet wurde die ISmed-Gemeinschaft als Gesellschaft bürgerlichen Rechts durch die am 01.06.1992 getroffene ISmed-Vereinbarung der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung.  

Ziel dieses Zusammenschlusses der einzelnen MDK war es, ein gemeinsames, zukunftsorientiertes und technikunterstützendes Informationsverarbeitungssystem "ISmed" zu entwickeln, um Synergieeffekte nutzen zu können.

"ISmed" steht für "Informationssystem der Medizinischen Dienste der Krankenversicherung".

Die ISmed-Gemeinschaft setzt sich aus folgenden Medizinische Diensten der Krankenversicherung als Gesellschafter, vertreten durch deren Geschäftsführer zusammen:


  • MDK Baden-Württemberg
  • MDK in Bayern 
  • MDK Berlin-Brandenburg e.V.
  • MDK Hessen
  • MDK Mecklenburg-Vorpommern e.V.
  • MDK Nord
  • MDK Nordrhein
  • MDK Sachsen-Anhalt e.V.
  • MDK Thüringen e.V. 
  • MDK Westfalen-Lippe
  • MDS e.V.

 

 

Seit dem 1. Juli 2015 befindet sich die Gesellschaft in Liquidation. Als Liquidator wurde Herr RA Manfred Hüllen bestellt.

Die Durchführung des operativen Geschäfts erfolgt durch die IT-Service-Organisation der ISmed-Gemeinschaft i.L., die durch den Geschäftsführer Herr Ulrich Nock geleitet wird.

 

 

>>zum Seitenanfang